Shalum   Zentrum für Mensch und Erde

Systemisches Familienstellen

Familienstellen

Bei der systemischen Aufstellungsarbeit wird sichtbar, wo wir nicht frei handeln können, weil Verstrickungen bestehen, die uns nicht bewusst sind. Beim Familienstellen kommen unangenehme Gefühle wie Schuld und Scham, sowie vedrängte Themen wie Tod und andere Tabus ans Licht. Mit einfachen, klaren Lösungssätzen werden diese Verstrickungen gelöst.

Die natürlichen Ordnungen des Lebens werden wieder anerkennt, und die Liebe und die Lebenskraft fliessen wieder frei. So erfahren wir das Eingebunden-Sein im kosmischen Fluss, indem wir unsere Ahnen wieder ganz annehmen und die Geschichte heilen können.

Dieser Fluss macht uns stark, gibt uns Sicherheit und die Freiheit, unseren Weg zu gehen. Beziehungsprobleme, Sorgen mit Kindern, Lebenskrisen, Probleme am Arbeitsplatz oder in der Schule, Orientierungslosigkeit und Suchtverhalten können leichter und dauerhaft bewältigt werden. Auch körperliche Symptome können aufgelöst werden.

Die Aufstellungsarbeit führe ich in Gruppen durch, sowie einzeln oder mit Paaren. Manchmal wende ich auch schamanische Hilfsmittel und Werkzeuge an, um den Aussöhnungsprozess zu unterstützen, z.B. Die Trommel oder eine Krafttier-Essenz.

Wer ist Shalum?

Shalum, mein spiritueller Seelenname, bedeutet, die mit ihrer Liebe den Frieden bringt. Ich lebe naturverbunden, in Gemeinschaft mit Menschen und Tieren. Dabei erkannte ich, dass die Menschen Heilung auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene brauchen und erlernte verschiedene Therapien, zuerst das Familienstellen (systemische Arbeit). Anschliessend durchlief ich schamanische Initiationen und die AlphaChiConsultant-Ausbildung. In Planung ist die Ausbildung zur Meditationslehrerin.

Portrait Shalum